Das Orchester     Der Dirigent

Historie des Orchesters

Dieses Orchester wurde 1957 nicht etwa von einem Musiker, sondern auf Veranlassung des damaligen Bürgermeisters der Gemeinde Riegelsberg, Jakob Thomé, als „Orchestervereinigung Riegelsberg“ gegründet und ist auch heute noch  -  als ältestes Amateur-Kammerorchester im Saarland  -  aktiver als je zuvor.
Unter seinem ersten musikalischen Leiter, Ernst Hoenisch, einem erfahrenem Bratscher und Dozent der Musikhochschule in Saarbrücken, hat das Orchester einen grundlegenden „Schliff“ und eine anspruchsvolle musikalische Orientierung erhalten. Während der 16-jähriger Leitung von Ernst Hoenisch hat das Kammerorchester bei einer Vielzahl von Konzerten - auch weit über die Grenzen Riegelsbergs und des Saarlandes hinaus - große Anerkennung gefunden und eine Spitzenstellung unter den nach und nach im Saarland entstandenen Ensembles erreicht.

Seit der Gründung des Orchesters haben folgende Dirigenten mit dem Orchester gearbeitet:

1957 – 1973 Ernst Hoenisch, Geiger, Dozent am damaligen staatlichen Konservatorium Saarbrücken
1973 – 1975 Josef Geibel, Geiger und Organist
1975 – 1981 Jürgen Haberkorn, Geiger am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken
1981 – 1982 Antonin Soukup, Solobratscher am Saarländischen Staatsheater Saarbrücken
1983
Miroshi Gibe, Geiger und Kapellmeister
1983 – 1989 Martin Folz, Organist
1989 – 1993 Christian von Blohn, Organist
  Georg Grün, Chorleiter  
1994 – 2005 Eckart Schloifer, Solobratscher im Rundfunksinfonieorchester Saarbrücken
2006 – 2009 Christophe Hellmann, Kapellmeister
seit 2009 Ewald Becker, Gymnasiallehrer